One

 
Two
Sie sind hier: Startseite 08.01.2020 - Christopher Busch: Immer wieder: „Grußarbeit“. Adorno, Rutschky, Gegenwartsliteratur

08.01.2020 - Christopher Busch: Immer wieder: „Grußarbeit“. Adorno, Rutschky, Gegenwartsliteratur

Vortrag im Rahmen des Bonner literatur- und kulturwissenschaftlichen Kolloquiums

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Vortrag
Wann 08.01.2020
von 18:00 bis 20:00
Wo HS V
Termin übernehmen vCal
iCal

Der Vortrag bemüht sich um die exemplarische Rekonstruktion einer auf Alltagsethik fokussierten Schreibweise, in deren Zentrum die Bewertung und Beurteilung menschlicher Verhaltensweisen steht. Die ‚Anderen‘ und ihr Verhalten zu beobachten und zu kommentieren ist in der deutschen Literatur stets ein Garant für Produktionsschwung gewesen – und bis in die Gegenwart geblieben. Die literarische Beobachtung der Leute garantiert Außenhalt und verschafft Orientierung, für die im Gegenzug neue Orientierung angeboten wird. Die Frage, wen man wann auf welche Art grüßen soll, erweist sich als Testfall für diese Schreibweise, erlaubt sie es doch, spezifische Milieus und deren Verhaltensformen zu literarisieren und dabei die sozialen und politischen Imprägnierungen des deutschen Alltags zu kommentieren.

Artikelaktionen