One

 
Two
Sie sind hier: Startseite 09.07.2019 - Myung-Chul Koo (Seoul): Kritische Überlegungen zur sprachlichen Gestaltung von Gesetzen und Rechtsverordnungen im Handbuch der Rechtsförmlichkeit – Im Hinblick auf die Informationsstruktur des Aktiv- und Passivsatzes

09.07.2019 - Myung-Chul Koo (Seoul): Kritische Überlegungen zur sprachlichen Gestaltung von Gesetzen und Rechtsverordnungen im Handbuch der Rechtsförmlichkeit – Im Hinblick auf die Informationsstruktur des Aktiv- und Passivsatzes

Veranstaltung im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft Bonn-Seoul-Tokyo (GIP)

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Vortrag
Wann 09.07.2019
von 18:00 bis 20:00
Wo Bibliotheks- und Arbeitsraum IV
Termin übernehmen vCal
iCal

 Das Handbuch der Rechtsförmlichkeit(HdR 2008, herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz) regelt die sprachliche Gestaltung von Gesetzen und Rechtsverordnungen in Bezug auf Wortwahl, Satzlänge, Satzbau usw., um Genauigkeit und Eindeutigkeit der Gesetzestexte gewährleisten zu können. In meinem Vortrag werde ich über die Hinweise zum Satzbau, insbesondere zum Aktiv/Passiv, aus kritischer Sicht sprechen.
Nach HdR (2008: 49) „sollte aktivisch formuliert werden, wenn sonst der Hinweis auf den Handelnden mit ,von‘, ,durch‘, oder ,seitens‘ angeschlossen würde“. Aktiv- und Passivsätze weisen aber unterschiedliche Informationsstruktur auf, auch in den Fällen, in denen sie eine gleiche Satzbedeutung haben. In meinem Vortrag zeige ich die Rechtsartikel, in denen sich bei der Aktiv-Passiv-Änderung die Informationsstruktur wie Topik-Kommentar- und Thema-Rhema-Gliederung ändert. Dadurch wird darauf hingewiesen, dass der angegebene Vorschlag bezüglich des Aktivs bzw. Passivs von HdR (2008) nicht akzeptabel ist und eventuell auch die Verständlichkeit der Rechtsartikeln verschlechtern kann.

Artikelaktionen