One

 
Two
Sie sind hier: Startseite 10.07.2019 - Sean Allan (St. Andrews): Künstler auf der Leinwand: DEFA und die Ästhetik des L’Art pour L’Art

10.07.2019 - Sean Allan (St. Andrews): Künstler auf der Leinwand: DEFA und die Ästhetik des L’Art pour L’Art

Vortrag im Rahmen des Bonner literatur- und kulturwissenschaftlichen Kolloquiums

Kurzübersicht
Art des Termins
  • LKK-Termin
Wann 10.07.2019
von 18:00 bis 20:00
Wo HG, HS VIII
Termin übernehmen vCal
iCal

In der Nachkriegszeit bieten Künstlerfilme¬ – d.h. Filme über historische wie auch fiktive Künstler – einen einmaligen Einblick in die wechselhaften Dimensionen der Kulturpolitik auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs. Im Osten eröffnen die DEFA-Künstlerfilme Filmkritikern Einsichten in die unterschiedlichen sozio-politischen Programme der DDR-Produktionsstudios im Verlauf ihrer Geschichte. Die in den 60er und 70er Jahren im DEFA-Studio produzierten Filme fokussieren vorwiegend auf das problematische Verhältnis zwischen dem Verlangen nach einer modernistischen Ästhetik einerseits und einer antifaschistischen Politik andererseits. In den 70er und frühen 80er Jahren sollte die sogenannte ‘Wiederentdeckung der Romantik’ in der DDR eine entscheidende Rolle spielen, was eine Neudefinition des Genres anging.

Artikelaktionen