One

 
Two
Sie sind hier: Startseite 28.11.2019 – Gastvortrag von Simone Schultz-Balluff (Bonn): Jagende Helden. Zum Verhältnis von Jagd, Macht und Herrschaft in der Epik des Mittelalters

28.11.2019 – Gastvortrag von Simone Schultz-Balluff (Bonn): Jagende Helden. Zum Verhältnis von Jagd, Macht und Herrschaft in der Epik des Mittelalters

Eine Veranstaltung des Sonderforschungsbereichs 1167 „Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“ im Rahmen des Teilprojekts „Kaiser und Könige. Macht und Herrschaft im Reflexionsmedium deutschsprachiger Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. Elke Brüggen, Germanistische Mediävistik), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Vortrag
Wann 28.11.2019
von 14:00 bis 16:00
Wo Poppelsdorfer Allee 24, Raum 0.001
Name Jasmin Leuchtenberg
Kontakt E-Mail-Adresse
Termin übernehmen vCal
iCal

In erzählenden Texten (nicht nur) des Mittelalters nimmt die Jagd einen beachtlichen Raum ein: Darstellungen von Gesellschaftsjagden stehen zentral im Handlungsverlauf (Eneasroman, Nibelungenlied), handlungstragende Figuren erscheinen als Jäger (Tristan, Siegfried), einzelne Aspekte des Jagens werden inseriert (Iwein, Parzival). Da über das Thema der Jagd in der mhd. Epik auch Fragen der Macht- und Herrschaftsverhältnisse verhandelt werden, möchte ich in meinem Vortrag herausarbeiten, inwiefern die Jagd als Ausdruck von Macht und als Spiegelbild von Herrschaftsstrukturen gelesen werden kann. In diesem Zusammenhang soll auch die narrative Relevanz von Jagdszenen bzw. jagdlichen Aspekten diskutiert werden.

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen