One Two
Sie sind hier: Startseite Forschung Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses Aktuelles Tagung: Figur(ation)en der 'Gegenwart' / Figure(ation)s of 'the Present'

Tagung: Figur(ation)en der 'Gegenwart' / Figure(ation)s of 'the Present'

Eine Veranstaltung des DFG-Graduiertenkollegs 2291 Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Tagung
Wann 05.02.2020 13:00 bis
07.02.2020 13:00
Wo Senatssaal (Hauptgebäude)
Name Marlen Arnolds
Kontakt E-Mail-Adresse
Kontakttelefon 0228/73-3808
Termin übernehmen vCal
iCal

Abstract

Die zweite Tagung des DFG-Graduiertenkollegs Gegenwart/Literatur kombiniert zwei unterschiedliche Ansätze von ‚Figurationen‘ der Gegenwart: 
  • einerseits die Untersuchung fiktionaler Figuren, die entweder in einem bestimmbaren Verhältnis in/zu ihrer Gegenwart stehen, also als Träger von Zeitwissen eine Form von Gegenwart analysieren bzw. konservieren, oder die als ‚Zeitordner‘ in der Diegese agieren und als solche eine Strukturposition in/für ihre textinterne Gegenwart einnehmen. In diesem Kontext werden sowohl menschliche als auch nicht-menschliche Figuren näher in den Blick genommen.  
  • andererseits bildliche und argumentative Figurationen in fiktionalen aber auch nicht-fiktionalen Texten, die Funktionen der Konservierung zeitspezifischer Kommunikationsstandards, der Verdichtung in Form zeitlicher Kohärenzstiftung oder der Vergegenwärtigung erfüllen, also (mitunter alternative) Zeit- und Raumzusammenhänge evozieren. 
Mit der Kombination beider Schwerpunkte werden solche Figur(ation)en in den Fokus gerückt, die eine verstärkte Repräsentation oder Problematisierung der ‚Gegenwart‘ leisten, der sie entstammen, und denen daher ein verstärktes zeitdiagnostisches Potenzial zukommt.
 
 
Programm
 
Mittwoch, 05.02.2020 
13:00 Informelle Begrüßung und Check-In 
13:30 Eröffnung, Einführung, Organisatorisches 
 
Panel I: Zeitreflexive Figur(ation)en  
14:00 Jana Vijayakumaran (Bonn): Im Spiegel der Figur. Der spätaufklärerische homo novus als Reflexionsmedium von Zeit und Gegenwart 
14:45 Christian Moser (Bonn): 'Places out of time'? Die Insel als Figuration der Gegenwart 
15:30 Kaffeepause 
16:00 Maria Boletsi (Leiden/Amsterdam): Οn Conjurations and Broken Promises. Spectral Figures and the Production of the Present in C.P. Cavafy’s poetry
16:45 Paneldiskussion 
17:15 Kaffeepause 
 
Panel II: Sozialfiguren  
17:30 Manuel Bauer (Marburg): Die entsetzlichsten Menschen ihrer Zeit? Verbrecher als Figur(ation)en der Gegenwart 
18:15 Inga Probst (Lodz): ‚Unterschichtenessen‘ auf dem Iittala-Teller. Soziale Mittelschichtskonfigurationen zwischen Status-Angst und Selbstbehauptung bei Anke Stelling, Antonia Baum und Heike Geißler 
19:00 Paneldiskussion 
20:00 Gemeinsames Abendessen 
 
 
Donnerstag, 06.02.2020 
 
Panel III: Figurale Aktualisierung und Vergegenwärtigung  
09:30 Kerstin Wilhelms (Münster): Figurationen des Politischen 
10:15 Karina Becker (Magdeburg): Gegen-Figuren. Mythologische Arbeiterfiguren in der DDR-Literatur als Träger von Zeitwissen 
11:00 Kaffeepause 
11:30 Bettine Menke (Erfurt): Figuration (und Gegenwart) in Suspendierung. Ankommen und Vorübergehen (auf dem Theater) 
12:15 Paneldiskussion 
12:45 Mittagspause 
 
Panel IV: Vernetzung und Synchronisation 
13:45 Philipp Hubmann (Zürich): Die Aktualität der Institutionen. Über das präsentische Ordnungsregime der Gartenlaube 
14:30 Thomas Ernst (Amsterdam/Antwerpen): Das Netzwerk als Prozess. Digitale Präsenz in der Literatur und als Literatur 
15:15 Paneldiskussion 
15:45 Kaffeepause 
 
Panel V: Nonhuman Figure(ation)s  
16:15 Sonja Frenzel (Düsseldorf): Anthropocenic Response-Abilities. Storytelling in and as Precarious Figuration/s 
17:00 Philipp Ritzen (Düsseldorf): Das Ende kann nicht menschlich sein. Zur Überwindung von Mensch und Zeit in aktueller Literatur
17:45 Oliver Aas (Cornell): Arctic Modernity. Theorizing Narrtives of Risk and Figures of Ice and Water in Now Time  
18:30 Paneldiskussion 
20:00 Gemeinsames Abendessen 
 
 
Freitag, 07.02.2020 

Panel VI: Körper / Macht / Sex 
09:00 Bernhard Winkler (Regensburg): Wollust am Text – Figurationen des Eros bei Botho Strauß 
09:45 Rebecca Seewald (Bonn): Bewegung in die Gegenwart. Leib und Archiv im Samba 
10:30 Kaffeepause 
11:00 Martin Reiter (Düsseldorf): „Just a different Mantality“ – „The Man“ Becky Lynch, Gender Performance und Feminismus im US-amerikanischen Professional Wrestling 
11:45 Paneldiskussion 
 
Panel VII: Metafiguren 
[entfällt] Kevin Kempke (Stuttgart): Melancholische Philologie. Figurationen von Gegenwart und Spätzeitlichkeit in der Literaturwissenschaft 
12:15 Abschlussdiskussion

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen