One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Personal Hildebrandt, Annika Forschung - Annika Hildebrandt

Forschung - Annika Hildebrandt

 Forschungsinteressen 

  • Deutsche Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart 
  • Autorschaft und Wissen 
  • Entwürfe politischer Gemeinschaft; Konzepte patriotischer und nationaler Literatur
  • Gattungspoetik und -geschichte
  • Lyrik, speziell Theorie- und Mediengeschichte des populären Lieds
  • Literatur und Konfession
  • Arbeiterliteratur
 

Habilitationsprojekt 

  • Poeta non doctus. Literaturgeschichte ungelehrter Autorschaft
 

Veranstaltete Tagungen und Workshops 

  • Internationale Tagung "Unoriginelle Literatur um 1800. Nachahmung nach der Nachahmungspoetik". Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Humboldt-Universität zu Berlin (hybrid), 12.–14. Mai 2022 (mit Erika Thomalla). 
  • Internationale Tagung "Schreibarten im Umbruch. Stildiskurse im 18. Jahrhundert". Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (hybrid), 6.–8. Oktober 2021 (mit Eva Axer, Kathrin Wittler). 
  • Tagung "Anna Louisa Karsch: Werke – Netzwerke – Öffentlichkeiten". Gleimhaus Halberstadt (hybrid), 12.–14. August 2021 (mit Nacim Ghanbari, Ute Pott).
  • Lektüreworkshop "Schreibarten – Stil im 18. Jahrhundert". Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, 5. März 2020 (mit Eva Axer, Kathrin Wittler).
  • Lektüreworkshop „Volksaufklärung oder Populismus? Adressierungen des Volks um 1800“. Humboldt-Universität zu Berlin, 7./8. Februar 2020 (mit Roman Widder). 
  • Tagung „Topographien der Antike in der literarischen Aufklärung“. SFB 644 Transformationen der Antike, Humboldt-Universität zu Berlin, 18.–20. November 2015 (mit Steffen Martus, Charlotte Kurbjuhn).
  • Workshop „Herder lesen / Reading Herder“. Gefördert von der Internationalen Herder-Gesellschaft. Humboldt-Universität zu Berlin, 18. September 2015 (mit Kaspar Renner, Ulrike Wagner).
  • Interdisziplinärer Workshop „Poesien des Altertums. Antikenpluralisierung und Gattungssystem im 18. Jahrhundert“. SFB 644 Transformationen der Antike, Humboldt-Universität zu Berlin, 8./9. Mai 2014 (mit Kathrin Wittler).
 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ)
  • Österreichische Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts (OGE 18)
Artikelaktionen