One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Personal Dubbels, Elke Publikationen

Publikationen

1. Monographien
  • Figuren des Messianischen in Schriften deutsch-jüdischer Intellektueller 1900-1933, Berlin, New York: de Gruyter 2011 (conditio judaica; 79).
2. Herausgeberschaften
  • Spielräume. Ein Buch für Jürgen Fohrmann [Festschrift zum 60. Geburtstag]. Hg. mit Jürgen Brokoff und Andrea Schütte, Bielefeld: Aisthesis 2013.
3. Aufsätze
  • Leere Schwüre. Zur Krise der rechtlichen Verbindlichkeit und dem Versprechen ihrer Restitution in Kleists "Der zerbrochne Krug", in: Albers, Gregor; Harst, Joachim; Kaesling, Katharina (Hg.): Geschäfte und Liebesschwüre. Verbindlichkeit von Versprechen in Recht und Literatur, Frankfurt/M.: Klostermann (im Erscheinen).
  • Messianismus, in: Kilcher, Andreas; Weidner, Daniel: Gershom Scholem. Bausteine zu einer intellektuellen Biographie, Göttingen: Wallstein (im Erscheinen).
  • Paradies und Sündenfall. Topoi der Sprachreflexion bei Kleist, in: Kleist-Jahrbuch 2018, S. 215-233.
  • Beispiellose Öffentlichkeit: Zu Andreas Gryphius’ "Carolus Stuardus", in: Geyer, Stefan; Lehmann, Johannes F. (Hg.): Aktualität. Zur Geschichte literarischer Gegenwartsbezüge vom 17. bis zum 21. Jahrhundert, Hannover 2018, S. 157-175.
  • Pasquill als Komödie. Zu Barthold Feinds Das verwirrte Haus Jacob / Oder das Gesicht der bestrafften Rebellion an Stilcke und Lütze (1703), in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 42/1 (2017), S. 191-213.
  • Gerüchte: Politik und anonym-kollektive Kommunikation in Büchners „Danton's Tod“, in: Gillett, Robert; Schonfield, Ernest; Steuer, Daniel (Hg.): Georg Büchner. Contemporary Perspectives, Leiden / Boston: Brill, 2017, S. 192-207.
  • Art. Paradies, in: Weidner, Daniel (Hg.): Handbuch Literatur und Religion, Stuttgart: Metzler 2016, S. 413-418.
  • "Words like Things": Siegfried Kracauer on Language and the Filmic and Photographic Image, in: Sander, Sabine (Hg.): Language as Bridge and Border. Linguistic, Cultural and Political Constellations in Eighteenth to Twentieth Century German-Jewish Thought, Berlin: Hentrich & Hentrich 2015, S. 241-259.
  • Apokalypse der Massen im wissenschaftlichen Diskurs, Drama und Film im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, in: Briese, Olaf; Faber, Richard; Podewski, Madleen (Hg.): Aktualität des Apokalyptischen. Zwischen Kulturkritik und Kulturversprechen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 39-59.
  • Der Apokalyptiker, in: Friedrich, Lars; Harasser, Karin; Tyradellis, Daniel; Vogl, Joseph (Hg.): Figuren der Gewalt, Zürich/Berlin: diaphanes 2014, S. 19-26.
  • Informationsdrama. Zur Zirkulation von Nachrichten und Gerüchten in Schillers „Wallenstein“, in: Weimarer Beiträge, Jg. 60 / H. 1 (2014), S. 22-35.
  • Gryphius' Papinian. Der Verteidiger des Rechts im literarisch-rhetorischen Prozess gegen die Verleumdung, in: Brokoff, Jürgen; Dubbels, Elke; Schütte, Andrea (Hg.): Spielräume. Ein Buch für Jürgen Fohrmann, Bielefeld: Aisthesis 2013, S. 27-44.
  • (De-)Figurationen des Messianischen in Hermann Brochs „Schlafwandler“-Trilogie und Hermann Cohens Religionsphilosophie, in: Polaschegg, Andrea; Weidner, Daniel (Hg.): Das Buch in den Büchern. Wechselwirkungen von Bibel und Literatur, München: Fink 2012, S. 215-229.
  • Zur Dynamik von Gerüchten bei Heinrich von Kleist, in: ZfdPh, Bd. 131 (2012), Heft 2, S. 191-210.
  • Zur Logik der Figuren des Messianischen in Walter Benjamins „Theologisch-politischem Fragment“, in: Daniel Weidner (Hg.): Profanes Leben. Walter Benjamins Dialektik der Säkularisierung, Frankfurt/M: Suhrkamp 2010, S. 39-65.
  • „Name ist nicht [...] Schall und Rauch, sondern Wort und Feuer“: Sprachtheorie als Namenstheorie bei Franz Rosenzweig und Gershom Scholem, in: Tatjana Petzer, Sylvia Sasse, Franziska Thun-Hohenstein, Sandro Zanetti (Hg.): Namen. Benennung – Verehrung – Wirkung. Positionen in der europäischen Moderne. Berlin: Kadmos 2009, S. 185-208.
  • Sprachkritik und Ethik: Landauer im Vergleich mit Spinoza, in: Ulrich Kinzel (Hg.): An den Rändern der Moral. Studien zur literarischen Ethik. Ulrich Wergin gewidmet. Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, S. 103-115.
  • Process and Event in Franz Rosenzweig’s Messianic Conception of History, in: Crombez, Thomas; Vloeberghs, Katrien (Hg.): On the Outlook. Figures of the Messianic, Cambridge: Cambridge University Press 2007, S. 9-19.
  • Literarisches (Ver-)Sagen des Folterschmerzes, in: Karin Harasser; Thomas Macho; Burkhardt Wolf (Hg.): Folter. Politik und Technik des Schmerzes, München: Fink 2007, S. 221-226.
  • Zum Verhältnis von wissenschaftlicher Tradition und Politik im „Dritten Reich“: Die Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte in den Jahren 1933-1944, in: DVjs, Jg. 78 (2004), Heft 4, S. 672-706.
  • Das rätselhafte „Ding“. Ein Versuch zur Ding-Poetik Rilkes in den „Neuen Gedichten“, in: Wirth, Wolfgang; Wegner, Jörn (Hg.): Literarische Trans-Rationalität. Für Gunter Martens, Würzburg: Königshausen & Neumann 2003, S. 381-398.
4. Rezensionen
  • Rez. Patrick Eiden-Offe: Das Reich der Demokratie. Hermann Brochs „Der Tod des Vergil“, Müchen: Fink 2011, in: ZfdPh, Bd. 133 / H. 2 (2014 ), S. 311-315.
  • Zwischen Humanismus und Terrorismus: Anna Wołkowicz über die „Mystiker der Revolution um 1900“, in: literaturkritik.de. URL: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14201&ausgabe=201004 [letzter Zugriff: 15.01.2014].
  • Zionismus als Politik und Poetik (Rezension zu: Philipp Theisohn: Die Urbarkeit der Zeichen. Zionismus und Literatur – eine andere Poetik der Moderne. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2005.), in: IASL online. URL: http://www.iaslonline.lmu.de/index.php?vorgang_id=2538 [letzter Zugriff: 15.01.2014].

 

Artikelaktionen