One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Personal Klein, Thomas (emeritiert) Publikationen

Publikationen

Monographien

  • (1977): Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen und ihrer Sprach- und kulturgeschichtlichen Bedeutung. Göppingen: A. Kümmerle.
  • (1982): Untersuchungen zur den mitteldeutschen Literatursprachen des 12. und 13. Jahrhunderts. Habil.-Schr. Bonn: masch.
  • (1983):Verbwörterbuch zur altisländischen Grágás (Konungsbók). Unter Mitarbeit von Astrid van Nahl, Joachim Beutner und Thomas Klein, hrsg. von Heinrich Beck. 2 Bände. Frankfurt am Main: Lang.
  • (1985) zus. mit Cola Minis: Zwei Studien zu Veldeke und zum Strassburger Alexander. Amsterdam: Rodopi [darin: Th.K.: Heinrich von Veldeke und die mitteldeutschen Literatursprachen. Untersuchungen zum Veldeke-Problem, S. S. 1–121].
  • (1991): Der Rheinische Merlin. Text, Übersetzung, Untersuchungen der ‚Merlin‘- und ‚Lüthild‘-Fragmente. Nach der Handschrift Ms. germ. qu. 1409 der Staatsbibl. Preußischer Kulturbesitz Berlin neu hrsg. u. erläutert von Hartmut Beckers. Übersetzung u. Untersuchungen von Gerd Bauer, Trude Ehlert, Heiner Gillmeister, Wolfgang Herborn, Thomas Klein, Peter Konietzko, Rainer Lüddecke, Margarete Newels, Karin Trimborn. Paderborn: Schöningh.
  • (1997): zus. mit Joachim Bumke Wortindex zu hessisch-thüringischen Epen um 1200. Tübingen: Niemeyer.
  • Paul, Hermann (2007): Mittelhochdeutsche Grammatik, neu bearb. von Thomas Klein, Hans-Joachim Solms, Klaus-Peter Wegera. Mit einer Syntax von Ingeborg Schröbler, neubearbeitet und erweitert von Heinz-Peter Prell. 25. Aufl. Tübingen: Niemeyer.
  • (2008): zus. mit Werner Besch (Hg.) Der Schreiber als Dolmetsch. Sprachliche Umsetzungstechniken beim binnensprachlichen Texttransfer in Mittelalter und Früher Neuzeit. Berlin: Schmidt.
  • (2009): zus. mit Hans-Joachim Solms, Klaus-Peter Wegera (Hg.): Mittelhochdeutsche Grammatik. Teil III: Wortbildung. Erarbeitet von Birgit Herbers, Thomas Klein, Aletta Leipold, Eckhard Meineke, Simone Schultz-Balluff, Heinz Sieburg, Hans-Joachim Solms, Sandra Waldenberger, Klaus-Peter Wegera. Tübingen: Niemeyer.
  • (2018) zus. mit Hans-Joachim Solms, Klaus-Peter Wegera (Hg.): Mittelhochdeutsche Grammatik. Teil II: Flexionsmorphologie. Erarbeitet von Fabian Barteld,  Birgit Herbers, Thomas Klein, Sarah Kwekkeboom, Aletta Leipold, Stefan Müller, Hans-Joachim Solms, Sandra Waldenberger, Klaus-Peter Wegera. Tübingen: Niemeyer.

 

Aufsätze/Beiträge (Auswahl)

  • (1971): Veldeke und die scholastische Logik. Zu den angeblich unechten Strophen MF 59,11 und 66,1. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 91 (Sonderheft), S. 90–107.
  • (1975): Zur Geschichte des Codex Leiden Periz. F. 17 und zur Herkunft der Leidener Vegetiusglossen. In: Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik 8, S. 1–9.
  • (1977): ramschoup und îwîn loup. Bemerkungen zu Parz. 459,11, 486,7f. In: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 106, S. 358-367.
  • (1978): Zu Svonehild, der Gruppe der Melker Tragaltäre und österreichisch-sächsischen Beziehungen im 11. Jahrhundert. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 42, S. 384–401.
  • (1979): Zum altniederländischen Leidener Willeram und zu einigen westgermanischen Pronominalformen. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 98, S. 425–447.
  • (1985): Zur Þiđreks saga. I: Vilcina saga und König Rother. II: Struktur und Erzähltechnik der Þiđreks saga. In: Heinrich Beck (Hg.): Arbeiten zur Skandinavistik. 6. Arbeitstagung der Skandinavisten des des deutschen Sprachgebietes. Frankfurt am Main, Bern, New York: Peter Lang, S. 487–565.
  • (1986): Wederdege, undege. Zu Elmendorf V. 906-920. In: Heinrich Leonhard Cox, Valeer F. Vanacker und E. Verhofstadt (Hg.): Wortes anst - verbi gratia. Donum natalicium Gilbert A. R. de Smet. Leuven: Uitg. Acco, S. 269–276.
  • (1987): Zur althochdeutschen Flexionsmorphologie in synchroner Sicht. In: Rolf Bergmann, Heinrich Tiefenbach, Lothar Voetz (Hg.): Althochdeutsch. Band I: Grammatik. Glossen und Texte. Heidelberg: Winter, S. 147–168.
  • (1987): Zur Verbreitung mittelhochdeutscher Lyrik in Norddeutschland. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 106, S. 72–112.
  • (1988): Ermittlung, Darstellung und Deutung von Verbreitungstypen in der Handschriftenüberlieferung mittelhochdeutscher Epik. In: Volker Honemann und Nigel F. Palmer (Hg.): Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985. Tübingen: M. Niemeyer, S. 110–167.
  • (1988): Vorzeitsage und Heldensage. In: Heinrich Beck (Hg.): Heldensage und Heldendichtung im Germanischen. Berlin: de Gruyter, S. 115–147.
  • (1989): Zum Verhältnis von Sprachgeschichte und Literaturgeschichte in der gegenwärtigen Mittelaltergermanistik. In: Der Deutschunterricht (1), S. 91–103.
  • (1990): 'De Heinrico' und die altsächsische Sentenz Leos von Vercelli. Altsächsisch in der späten Ottonenzeit. In: Ulrich Ernst, Bernhard Sowinski (Hg.): Architectura poetica. Festschrift für Johannes Rathofer zum 65. Geburtstag. Köln: Böhlau, S. 45–66.
  • (1990): Die Straubinger Heliand-Fragmente: Altfriesisch oder Altsächsisch? In: Rolf H. Bremmer, Geart van der Meer, Oebele Vries (Hg.): Aspects of old Frisian philology. Amsterdam: Rodopi, S. 197–225.
  • (1990): Zur Nordgrenze des Althochdeutschen und zu germ. b, g im Altmittelfränkischen. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 112, S. 26–54.
  • (1991): Zur Frage der Korpusbildung und zur computergestützten grammatischen Auswertung mittelhochdeutscher Quellen. In: Klaus-Peter Wegera (Hg.): Mittelhochdeutsche Grammatik als Aufgabe. Berlin: E. Schmidt, S. 3–23.
  • (1992): Die Parzivalhandschrift Cgm 19 und ihr Umkreis. In: Joachim Heinzle (Hg.): Probleme der Parzival-Philologie. Marburger Kolloquium 1990. Berlin: Schmidt, S. 32–66.
  • (1992): Zu horna und zur sprachlichen Einordnung der Gallehus-Inschrift. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 114, S. 212–226.
  • (1993): Die "neuhochdeutsche" Diphthongierung im Westmitteldeutschen. Zum Konflikt zwischen areallinguistischer Rekonstruktion und historischem Schreibsprachwandel. In: Klaus J. Mattheier, Klaus-Peter Wegera, Walter Hoffmann, Hans-Joachim Solms (Hg.): Vielfalt des Deutschen. Festschrift für Werner Besch. Frankfurt am Main: Lang, S. 37–58.
  • (1994): Althochdeutsch diutisc und die Adjektive auf -isk im Alt- und Mittelhochdeutschen. In: Heiko Uecker (Hg.): Studien zum Altgermanischen. Festschrift für Heinrich Beck. Berlin: de Gruyter, S. 381–410.
  • (1994): Zum Alter des Wortes deutsch. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 24, S. 12–25.
  • (1994): Zur Sprache des Münchener Prosa-Lancelot-Fragments. In: Ulrich Mehler und Anton H. Touber (Hg.): Mittelalterliches Schauspiel. Festschrift für Hansjürgen Linke. Amsterdam: Rodopi, S. 223–240.
  • (1995): Längenbezeichnung und Dehnung im Mittelfränkischen des 12. und 13. Jahrhunderts. In: Hans Fix (Hg.): Quantitätsproblematik und Metrik. Amsterdam: Rodopi, S. 41–71.
  • (1995): Zur Sprache und Herkunft des Annoliedes. In: Dorothee Lindemann, Berndt Volkmann, Klaus-Peter Wegera (Hg.): bickelwort und wildiu mære. Festschrift für Eberhard Nellmann zum 65. Geburtstag. Göppingen: Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 618), S. 1–36.
  • (1996): Zu altwestfälisch ande 'und'. In: Adeline Petersen und Hans F. Nielsen (Hg.): A Frisian and Germanic Miscellany. Published in Honour of Nils Århammar on his Sixty-Fifth Birthday, 7 August 1996. Odense: University Press, S. 399–411.
  • (1997): Die Rezeption mittelniederländischer Versdichtungen im Rheinland und Augustijns ‘Herzog von Braunschweig’. In: Rita Schlusemann und Paul Wackers (Hg.): Die spätmittelalterliche Rezeption niederländischer Literatur im deutschen Sprachgebiet. Amsterdam: Rodopi, S. 79–107.
  • (1998): Vers und Syntax in frühmittelhochdeutscher Dichtung. Wege zur Datengewinnung und ‑auswertung. In: Peter Ernst und Franz Patocka (Hg.): Deutsche Sprache in Raum und Zeit. Festschrift für Peter Wiesinger zum 60. Geburtstag. Wien: Ed. Praesens, S. 537–568.
  • (1999): he, her, er - de, der. Zu den -r-Pronomina im Mitteldeutschen. In: Volker Honemann, Helmut Tervooren, Carsten Albers, Susanne Höfer (Hg.): Sprache und Literatur des Mittelalters in den "nideren landen". Gedenkschrift für Hartmut Beckers. Köln: Böhlau, S. 141–155.
  • (2000): Die mittelfränkische e-Synkope und -Apokope und die Metrik des ‘Rheinischen Marienlobs’. In: Gunther Hirschfelder, Dorothea Schell und Adelheid Schrutka-Rechtenstamm (Hg.): Kulturen - Sprachen - Übergänge. Festschrift für H. L. Cox zum 65. Geburtstag. Köln: Böhlau, S. 153–171.
  • (2000): Phonetik und Phonologie, Graphetik und Graphemik des Altniederdeutschen (Altsächsischen). In: Werner Besch, Anne Betten, Oskar Reichmann, Stefan Sonderegger (Hg.): Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. Aufl. 2. Teilbd. Berlin: de Gruyter, S. 1248–1252.
  • (2000): Soziokulturelle Voraussetzungen und Sprachraum des Altniederdeutschen (Altsächsischen). In: Werner Besch, Anne Betten, Oskar Reichmann und Stefan Sonderegger (Hg.): Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. Aufl. 2. Teilbd. Berlin: de Gruyter, S. 1241–1247.
  • (2000): Zur Sprache der Pariser Gespräche. In: Wolfgang Haubrichs, Ernst Hellgardt, Reiner Hildebrand, Stephan Müller, Klaus Ridder (Hg.): Theodisca. Beiträge zur althochdeutschen und altniederdeutschen Sprache und Literatur in der Kultur des frühen Mittelalters. Berlin: de Gruyter, S. 38–59.
  • (2000): Zur Stellung des Altsächsischen. In: Niederdeutsches Jahrbuch. 123, S. 7–32.
  • (2001): Altsächsisch oder Altniederländisch? Zur Heimat des Helianddichters. In: Robert Peters, Horst P. Pütz, Ulrich Weber (Hg.): Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag. Heidelberg: Winter (Germanistische Bibliothek, 11), S. 375–384.
  • (2001): Vom lemmatisierten Index zur Grammatik. In: Stephan Moser, Peter Stahl, Werner Wegstein, Norbert Richard Wolf (Hg.): Maschinelle Verarbeitung altdeutscher Texte V. Berlin: de Gruyter, S. 83–103.
  • (2001): Zur Herkunft von Tatian γ und zum Schreiber/Übersetzer-Problem der lateinisch-althochdeutschen Tatianbilingue. In: Rudolf Bentzinger, Damaris Nübling, Rudolf Steffens (Hg.): Sprachgeschichte, Dialektologie, Onomastik, Volkskunde. Beiträge zum Kolloquium am 3./4. Dezember 1999 an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz ; Wolfgang Kleiber zum 70. Geburtstag. Stuttgart: Steiner, S. 17–43.
  • (2002): Zur automatischen Wortformenerkennung in historischen Sprachquellen. In: Gerd Willée, Bernhard Schröder und Hans-Christian Schmitz (Hg.): Computerlinguistik. Was geht, was kommt? = Computational linguistics: achievements and perspectives. Festschrift für Winfried Lenders. St. Augustin: Gardez!-Verl., S. 176–179.
  • (2003): Althochdeutsch und Altniederländisch. In: Willy Pijnenburg, Arend Quak und Tanneke Schoonheim (Hg.): Quod vulgo dicitur. Studien zum Altniederländischen. Amsterdam: Rodopi.
  • (2003): Niederdeutsch und Hochdeutsch in mittelhochdeutscher Zeit. In: Raphael Berthele, Helen Christen, Sibylle Germann, Ingrid Hove (Hg.): Die deutsche Schriftsprache und die Regionen. Enstehungsgeschichtliche Fragen in neuer Sicht. Berlin, New York: de Gruyter, S. 203–229.
  • (2004): Ekka þáttr und Eckenlied. Zum Zusammenhang von Komposition und Quellenverwertung in der Þiðreks saga. In: Karin Hoff, Susanne Kramarz-Bein, Astrid van Nahl, Thomas Fechner-Smarsly, Benedikt Jager und Joachim Trinkwitz (Hg.): Poetik und Gedächtnis. Festschrift für Heiko Uecker zum 65. Geburtstag. Frankfurt am Main: Lang (Beiträge zur Skandinavistik, 17), S. 325–340.
  • (2004): Im Vorfeld des Althochdeutschen und Altsächsischen. In: Albrecht Greule, Eckhard Meineke und Christiane Thim-Mabrey (Hg.): Entstehung des Deutschen. Festschrift für Heinrich Tiefenbach. Heidelberg: Winter, S. 241–270.
  • (2004): Wann entstand das Altsächsische? In: Niederdeutsches Jahrbuch. 127, S. 7–22.
  • (2004): Zum Schwund des Präfixes ge- im Frühmittelniederdeutschen. In: Robert Damme und Norbert Nagel (Hg.): Westfeles vnde sassesch. Festgabe für Robert Peters zum 60. Geburtstag. Bielefeld: Verl. für Regionalgeschichte, S. 89–99.
  • (2005): Die mittelhochdeutsche Apokope und Synkope nach Liquid: in mittelhochdeutschen Grammatiken und Wörterbüchern und in mittelhochdeutschen Handschriften. In: Ralf Plate, Andrea Rapp, Johannes Fournier, Michael Trauth (Hg.): Lexikographie und Grammatik des Mittelhochdeutschen. Beiträge des internationalen Kolloquiums an der Universität Trier, 19. und 20. Juli 2001. Stuttgart: Steiner, S. 121–162.
  • (2002): zus. mit Heinz Sieburg: Basensuche und Bestimmung der Motivationsdichte in historischen Textkorpora. Theoretische Überlegungen und praktische Umsetzung. In: Mechthild Habermann, Peter O. Müller, Horst Haider Munske (Hg.): Historische Wortbildung des Deutschen. Berlin: de Gruyter, S. 171–191.
  • (2005): Zur fränkischen Einheitsdeklination der Feminina auf -e. In: Arend Quak, Tanneke Schoonheim (Hg.): Gehugdic sis samnungun thinro. Liber amicorum Willy Pijnenburg. Groningen: Gopher, S. 141–165.
  • (2005): zus. mit Walter Hoffmann: Zur Überlieferungs- und Sprachgeschichte der Verslegende von St. Ursula und den 11.000 Jungfrauen. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 69, S. 133–191.
  • (2007): Heinrich von Hesler und ‘Athis und Prophilias’. In: Thomas Bein, Elke Brüggen, Lars Eschke, Susanne Flecken-Büttner, Tobias A. Kemper, Thomas Klein (Hg.): Mit clebeworten underweben. Festschrift für Peter Kern zum 65. Geburtstag. Frankfurt am Main: Lang, S. 97–124.
  • (2007): Von der semantischen zur morphologischen Steuerung. Zum Wandel der Adjektivdeklination in althochdeutscher und mittelhochdeutscher Zeit. In: Hans Fix (Hg.): Beiträge zur Morphologie. Germanisch, Baltisch, Ostseefinnisch. Odense: University Press of Southern Denmark, S. 193–225.
  • (2007): Zur Dimensionierung historischer Textkorpora. In: Sprache und Datenverarbeitung. International Journal for Language Data Processing 31 (1-2), S. 15–22.
  • (2007): Zur Sprache der Wolfenbütteler und Zwettler Erec-Fragmente und zur Herkunft des zweiten Erec-Romans. In: Michael Stolz, Robert Schöller und Gabriel Viehhauser-Mery (Hg.): Edition und Sprachgeschichte. Baseler Fachtagung 2. - 4. März 2005. Tübingen: Niemeyer (Beihefte zu Editio, 26), S. 229–255.
  • (2007): zus. mit Walter Hoffmann: Von der Dialektgeographie zur Variationslinguistik. Grundzüge der Geschichte der Sprachforschung am Bonner Institut für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande. In: Manfred Groten, Andreas Rutz (Hg.): Rheinische Landesgeschichte an der Universität Bonn. Traditionen - Entwicklungen - Perspektiven. Göttingen, Bonn: V & R unipress; Bonn Univ. Press, S. 67–93.
  • (2008): Umschrift – Übersetzung – Wiedererzählung. Texttransfer im westgermanischen Bereich. In: Werner Besch, Thomas Klein (Hg.): Der Schreiber als Dolmetsch. Sprachliche Umsetzungstechniken beim binnensprachlichen Texttransfer in Mittelalter und Früher Neuzeit. Berlin: Schmidt, S. 225–262.
  • (2009): zus. mit Walter Hoffmann: Der Kölner Ursula-Pilgerführer. In: Rheinische Vierteljahrsblätter 73, S. 79–158.
  • (2009): Altniederfränkische/altniederländische Überlieferung. In: Rolf Bergmann, Stefanie Stricker (Hg.): Die althochdeutsche und altsächsische Glossographie. Ein Handbuch. Band 2. Berlin: de Gruyter, S. 1235–1244.
  • (2012): Zu Herkunft, Sprache und Übersetzer des Vocabularius Sti. Galli. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 131, S. 3–32.
  • (2013): Psalter: ‘Fragmente einer altmittelfränkischen und altniederfränkischen Interlinearversion’. In: Rolf Bergmann (Hg.): Althochdeutsche und altsächsische Literatur. Berlin: de Gruyter, S. 396–401.
  • (2013): Zum r-Plural im Westgermanischen. In: North-Western European Language Evolution 66 (2), S. 169–196.
  • (2011): zus. mit Eva Büthe: Regularisierung des Irregulären. Zur Geschichte der Verbgruppe um ‚gehen‘ und ‚stehen‘ im Mittelfränkischen. In: Plate, Ralf, Schubert, Martin (Hg.): Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag. Berlin: de Gruyter, S. 305–330.
  • (2013): zus. mit Stefanie Dipper, Karin Donhauser, Sonja Linde, Stefan Müller, Klaus-Peter Wegera: HiTS: ein Tagset für historische Sprachstufen des Deutschen. In: Journal for Language Technology and Computational Linguistics 28 (1), S. 85–137.
  • (2015): zus. mit Robert Peters: Niederdeutsche Schreiber, Gottfried Hagen und die Anfänge der deutschsprachigen Urkunde in Köln. In: Anna Karin, Silvia Ulivi und Claudia Wich-Reif (Hg.): Regiolekt, Funktiolekt, Idiolekt. Die Stadt und ihre Sprachen. Göttingen: Bonn Univ. Press im Verl. V & R Unipress, S. 25–67.
  • (2016): Zur sprachgeographischen Lokalisierung mittelhochdeutscher Quellen – Probleme, Möglichkeiten, Methoden. In: Sarah Kwekkeboom, Sandra Waldenberger (Hg.): PerspektivWechsel oder: Die Wiederentdeckung der Philologie. Band 1: Sprachdaten und Grundlagenforschung in der Historischen Linguistik. Berlin: Schmidt, S. 95-114.
  • (2018): Mittelhochdeutsche Wortfamilien: Ermittlung und Perspektiven. In: Wortbildung – historisch, mehrsprachig, kontrastiv, hg. von Peter Gilles, Heinz Sieburg. Zeitschrift für Wortbildung. Journal of Word Formation 2018, Vol. 2.1, 11–31.
  • (2018): Ostmitteldeutsch im 13. Jahrhundert. In: Sprachwandel im Deutschen, hg. von Luise Czajkowski, Sabrina Ulbrich-Bösch und Christina Waldvogel. Berlin/Boston: de Gruyter. 363–372.

 

Artikelaktionen