One
Kontakt

Abteilung für Germanistische Mediävistik

 

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Am Hof 1d
D-53113 Bonn

 
 

Tel. +49 228 73 7881

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.] (Heike Fitzler)

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite

header_mediaevistik

Aktuelle Informationen

Liebe Studierende der Germanistischen Mediävistik,

für das bevorstehende Sommersemester steht inzwischen fest, dass die Lehrveranstaltungen nicht vor dem 20. April beginnen und es ein ‚digitales‘ Semester wird: Die derzeitige Corona-Pandemie lässt leider keine Präsenzlehre zu – Lehrende und Studierende werden sich demnach nicht wie gewohnt in einem ‚realen’ Raum begegnen können. In Übereinstimmung mit der Linie der Bonner Universität sind wir der Überzeugung, dass unsere Alma mater nicht einfach geschlossen und das Sommersemester ausfallen sollte. Sie haben ein Recht auf Ihre akademische Bildung und zudem soll diese Krise, die uns sehr weitgehend gesellschaftlich isoliert, nicht auch zu intellektueller Vereinsamung führen. Wir stellen uns daher unserer Verantwortung für den Fortbestand unserer sämtlichen Lehrveranstaltungen.

Seit Wochen sind wir damit beschäftigt, uns in Formen digitalen Unterrichtens schulen zu lassen, digitale Lehr- und Lernmodelle auszuprobieren und unsere Lehrinhalte entsprechend anzupassen, um Ihnen zu ermöglichen, Ihre Studienziele auch im vor uns liegenden Sommersemester zu erreichen. Wenngleich das eine oder andere digitale Feature bereits Instrumentarium unserer Präsenzlehre ist, wie z.B. die in eCampus angebotenen Chatrooms und Wikis, so ist die komplette Umstellung auf digitale Formate für Sie und uns neu: eine Herausforderung, die von uns allen Engagement, Kreativität und auch ein bisschen Frustrationstoleranz verlangt, denn bei der völligen Umstellung der Lehre auf digitale Interaktionsformen werden wir auch etwas Geduld benötigen, bis sich etwa der Seminardiskurs oder die Vorlesung in virtuellen Konferenzformaten eingespielt hat.

Innerhalb der Abteilung für Germanistische Mediävistik besteht dahingehend Konsens, dass über ein Videokonferenz-Tool der grundlegende Kontakt und Austausch mit den Studierenden innerhalb der angegebenen Seminarzeiten erfolgen soll. Um die Lehrveranstaltungen durchführen zu können, ist ein gewisses Maß an technischer Ausstattung erforderlich. Hierzu wird es eine kurze Umfrage geben, damit wir uns ein Bild davon machen können, ob Ihre technische Ausstattung ausreichend ist. Die Umfrage wird voraussichtlich über eCampus zugänglich sein. Näheres erfahren Sie von Ihren Kursleiter*innen).

Über Einzelheiten zu den Lehrveranstaltungen werden Sie ebenfalls von den Dozent*innen in Kürze informiert.

Neben aktuellen Informationen auf der Institutshomepage haben wir für Sie nützliche Hinweise auf der Abteilungshomepage zusammengestellt:

Leitfäden, Reader, Links

 

Wenn Sie Rückfragen haben, können Sie uns gern per Mail kontaktieren. Möglicherweise werden wir aufgrund eines stetig ansteigenden Umfangs der schriftlichen Kommunikation nicht sofort antworten können – hier bitten wir Sie um etwas Geduld.

Auch für die wissenschaftliche Beratung stehen wir weiterhin gern zur Verfügung: Schreiben Sie Ihren Dozierenden, die Ihnen nötigenfalls auch Termine für ein Telefongespräch anbieten.

 

Mit den besten Wünschen für das ‚digitale Semester‘ und

in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen!

 

PD Dr. Peter Glasner, PD Dr. Simone Schultz-Balluff und Dr. Birgit Zacke

für die Lehrenden der Abteilung für Germanistische Mediävistik
 
 
 

Abteilung

Zum Fach
Allgemeine Informationen zum Fach Mediävistik
Aktuelles
Aktuelle Ankündigungen der Abteilung
Personal
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung
Ehemalige
Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung

Forschung

Forschung
Forschung an der Abteilung
Forschungsprojekte
Aktuelle Forschungsprojekte der Abteilung für Germanistische Mediävistik
Promotionsvorhaben
Aktuelle Forschungsprojekte der Abteilung für Germanistische Mediävistik

Studium

Studiengänge und Profile
Mediävistisches Studium im Rahmen der Bachelor- und Masterstudiengänge
Leitfäden, Reader, Links
Downloads der Abteilung
Tutorien
Die Tutorien für das Basismodul B1
PONS
PONS ermöglicht ein bis zwei Semester während des Studiums an einer anderen deutschen Universität zu studieren – eine Art Erasmus in Deutschland.
 
 
Artikelaktionen