One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Aktuelles 02.05.2019 – Gastvortrag von Dr. Sarah Bowden (London): Die Sünde Karls des Großen: Sprache, Sündhaftigkeit und Machtkonstellation im 12. Jahrhundert

02.05.2019 – Gastvortrag von Dr. Sarah Bowden (London): Die Sünde Karls des Großen: Sprache, Sündhaftigkeit und Machtkonstellation im 12. Jahrhundert

Eine Veranstaltung des Sonderforschungsbereichs 1167 „Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“ im Rahmen des Teilprojekts „Kaiser und Könige. Macht und Herrschaft im Reflexionsmedium deutschsprachiger Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. Elke Brüggen, Germanistische Mediävistik), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Kurzübersicht
Art des Termins
  • Vortrag
Wann 02.05.2019
von 18:00 bis 20:00
Wo Poppelsdorfer Allee 24, Raum 0.001
Name Jasmin Leuchtenberg
Contact Email
Termin übernehmen vCal
iCal

Am Ende der Episode um Karl den Großen in der Kaiserchronik wird erzählt, dass Karl eine Sünde begangen hat: eine Sünde, die so schlimm ist, dass sie nicht sprachlich geäußert werden kann, und von der Karl durch einen Wunderbrief vom Himmel (und mithilfe des Hl. Aegidius) endlich freigesprochen wird. Die unsagbare Sünde Karls wird durch das Mittelalter hindurch in verschiedenen Kontexten wiedererzählt und umgeformt, um verschiedene Aspekte (und Ambivalenzen) der Figur des Kaisers und seiner Herrschaft hervorzuheben. In diesem Vortrag konzentriere ich mich auf Texte des 12. Jh.s – die 'Kaiserchronik' und den 'Trierer Aegidius', sowie lateinische Vorlagen – und untersuche die Art und Weise, wie Karls Sünde sowie der Sündenerlass nicht nur zeitgenössische Diskussionen über die Einschränkung der menschlichen Sprache im Bußprozess thematisieren, sondern auch komplexe Machtkonstellationen zwischen Kaiser, Heiligen und Gott andeuten.

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen