One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Personal Kern, Peter (emeritiert) Publikationen

Publikationen

Monographien

  • Die Artusromane des Pleier. Untersuchungen über den Zusammenhang von Dichtung und literarischer Situation. Berlin 1981 (Philologische Studien und Quellen 100) 
  • Trinitat, Maria, Inkarnation. Studien zur Thematik der deutschen Dichtung des späteren Mittelalters. Berlin 1971 (Philologische Studien und Quellen 55)
  • Die Sangspruchdichtung Rumelants von Sachsen. Edition - Übersetzung - Kommentar. Berlin/Boston 2014

Aufsätze

  • Dieter Wellershoff, Ein schöner Tag. In: ZfdPh 87 (1968) 631-642
  • Anregungen für eine bessere Übersetzung des Rolandsliedes. In: ZfdPh 90 (1971) 409-428
  • Bildprogramm und Text. Zur Illustration des Rolandsliedes in der Heidelberger Handschrift. In: ZfdA 101 (1972) 244-270
  • Der Roman und seine Rezeption als Gegenstand des Romans. Beobachtungen zum Eingangsteil von Hartmanns ‚Iwein’. In: Wirkendes Wort 23 (1973) 246-252
  • Interpretation der Erzählung durch Erzählung. Zur Bedeutung von Wiederholung, Variation
  • und Umkehrung in Hartmanns ‚Iwein’. In: ZfdPh 92 (1973) 338-359
  • Rezeption und Genese des Artusromans. Überlegungen zu Strickers ‚Daniel vom blühenden
  • Tal’. In: ZfdPh 93 (I 974) Sonderheft ‚Spätmittelalterliche Epik’, S. 18-42
  • Der Kommentar zu ‚Parzival’ 1,13f im Prolog des ‚Jüngeren Titurel’ . In: Studien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters. Fs. Hugo Moser. Berlin 1974, S. 184-199
  • Eine Handschrift von Pleiers ‚Tandarios und Flordibel’ im Historischen Archiv der Stadt Köln. In: ZfdA 104 (1975) 41-54
  • Das ‚Kindheitslied’ des wilden Alexander. Zur verhüllenden Redeweise in mittelhochdeutscher Lyrik. In: ZfdPh 98 (1979) Sonderheft ‚Aus der Werkstatt deutscher Literatur und Sprachwissenschaft’. Festgabe für Hugo Moser, S. 77-91
  • Reflexe des literarischen Gesprächs über Hartmanns ‚Erec’ in der deutschen Literatur des Mittelalters. In: Artusrittertum im späten Mittelalter. Ethos und Ideologie. Hg. von Friedrich Wolfzettel. Gießen 1984, S. 126-137
  • Albrechts Gönner und die Wolfram-Rolle im ‚Jüngeren Titurel’. In: Wolfram-Studien VIII. Berlin 1984, S. 139-152
  • Entaktualisierung in der Jenaer Liederhandschrift? Textvarianten zweier Spruchstrophen Bruder Wernhers in den Handschriften C und J. In: ZfdPh 104 (1985) Sonderheft ‚Überlieferungs-, Editions- und Interpretationsfragen zur mittelhochdeutschen Lyrik’ , S. 157-166
  • Das Problem der Satzgrenze in mittelhochdeutschen Texten. In: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium. Hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer. Tübingen 1988, S. 342-351
  • Frauenlob V, 59-61. In: Wolfram-Studien X. Berlin 1988, S. 51-70
  • Meister Alexanders Lied ‚Owê, Minne’. Kritik der Konjekturalkritik. In: Textkritik und Interpretation. Fs. Karl Konrad Polheim. Hg. von Heimo Reinitzer. Bern / Frankfurt a.M. / New York / Paris 1987, S. 85-93
  • Ulrich Füetrers ‚Flordimar’: Bearbeitung eines Artusromans des 13. Jahrhunderts? In: ZfdPh 107 (1988) 410-431
  • Sympathielenkung im ‚Tristan‘ Gottfrieds von Straßburg. In: Sammlung – Deutung – Wertung. Hg. von Danielle Buschinger. Stuttgart 1988, S. 205-217
  • Bruder Wernhers ‚bispel’-Spruch von dem Affen und der Schildkröte. In:. ZfdPh 109 (1990) 55-68
  • Die Auseinandersetzung mit der Gattungstradition im ‚Wigalois’ Wirnts von Grafenberg. In: Artusroman und Intertextualität, Hg. von Friedrich Wolfzettel. Gießen 1990, S. 73-83
  • Der Reichston – das erste politische Lied Walthers von der Vogelweide? In: ZfdPh 111 (1992) 344-362
  • Die Auslegung von Nabuchodonosors Traumgesicht (Dan 2,31-35) auf die Lebensalter des Menschen. In: Les ages de la vie au Moyen Age. Hg. von Henri Dubois und Michel Zink. Paris 1992, S. 37-55
  • ‚heilvlies’ und ‚selden holz’. Überlegungen zu Frauenlobs Kreuzleich. In: Fs. Walter Haug und Burghart Wachinger. Bd.II. Tübingen 1992, S. 743-757
  • Leugnen und Bewußtmachen der Fiktionalität im deutschen Artusroman. In: Fiktionalität im Artusroman . Hg. von Volker Mertens und Friedrich Wolfzettel. Tübingen 1993, S. 11-28
  • ‚Aller werdekeit ein füegerinne ‘ (L. 46,32) und ,herzeliebe’ bei Walther von der Vogelweide. In: ,bickelwort’ und .wildiu maere’. Fs. Eberhard Nellmann. Göppingen 1995 , S.260-27l
  • Beobachtungen zum Adaptationsprozeß von Vergils ‚Aeneis’ im Mittelalter. In: Wolfram-Studien XIV . Berlin 1996, S. 109-133
  • ‚Der den tzirkel tichte senewel vrnme’. Überlegungen zu einer Spruchstrophe Rumelants von Sachsen. In: ‚Ir sult sprechen willekomen’ . Grenzenlose Mediävistik. Fs. Helmut Birkhan. Bern (u.a.) 1998, S. 619-628
  • Text und Prätext. Zur Erklärung einiger Unterschiede von Hartmanns ‚Iwein’ gegenüber Chretiens ‚Yvain’ . In: Chevaliers errants, demoiselles et I’Autre: höfische und nachhöfische Literatur im europäischen Mittelalter. Fs. Xenja von Ertzdorff. Göppingen 1998, S. 363-373
  • Überlegungen zum Leich Walthers von der Vogelweide, In: Walther von der Vogelweide. Textkritik und Edition. Hg. Von Thomas Bein. Berlin / New York 1999, S. 207-220
  • Bewußtmachen von Artusromankonventionen in der ‘Crone’ Heinrichs von den Türlin. In: Erzählstruktur der Artusliteratur. Forschungsgeschichte und neue Ansatze. Hg. von Friedrich Wolfzettel. Unter Mitwirkung von Peter Ihring. Tübingen 1999, S. 199-218
  • ‚Got in vier elementen sich erscheinet’ . Ein Lied Rumelants von Sachsen. In: ZfdPh 119 (2000) Sonderheft ‚Neue Forschungen zur mittelhochdeutschen Sangspruchdichtung’, S. 130-142
  • Die Kürenberg-Texte in der Manessischen Handschrift und im Budapester Fragment. In: Entstehung und .Typen mittelalterlicher Lyrikhandschriften. Akten des Grazer Symposiums, 13.-17.0ktober 1999. Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A. Bd. 52 (2001), S. 143-163
  • Gottfried von Straßburg und Ovid. In: ‚swer sînen vriunt behaltet, daz ist Iobelîch’. Fs. András Vizkelety zum 70. Geburtstag. Hg. von Márta Nagy und László Jónácsik. Budapest 2001 , S. 35-49
  • Konvention und Innovation. Zur Themenkoppelung ‚Natur und Liebe ‘ in der mitte1hochdeutschen Lyrik. In: Studia Niemcoznavcze XXVI (2003) 771-792
  • Zur ‚Metamorphosen’-Rezeption in der deutschen Dichtung des 13.Jahhunderts. In: Eine Epoche im Umbruch. Volkssprachliche Literalität 1200-1300. Cambridger Symposium 2001. Hg. von Christa Bertelsmeier-Kierst und Christopher Young. Tübingen 2003 , S. 175-193
  • Das Bildprogramm der Doppelkirche von Schwarzrheindorf, die Lehre vom vierfachen Schriftsinn und die ‚memoria’ des Stifters Arnold von Wied. In: DVjs 77 (2003) 353-379
  • Traditionsbildung und Spiel mit der Tradition. Zur Gattungsgeschichte des deutschen Artusromans. In: König Artus lebt! Eine Ringvorlesung des Mittelalterzentrums der Universität Bonn. Hg. von Stefan Zimmer. Heidelberg 2005, S. 117-143
  • Episierung lyrischer Konzepte. In: Estudios Filológicos Alemanes. Revista del Grupo de Investigación Filologia Alemana. Vol. 7. Sevilla 2005 , S. 327-342
  • Das Bildprogramm der Doppelkirche von Schwarzrheindorf: Die Lehre vom vierfachen Schriftsinn und die ‚memoria’ des Stifters Arnold von Wied. In: Aspekte 39 (2005) 3-43
  • Blick-Kontakte in der mittelhochdeutschen Literatur. In: Rituale des Verstehens – Verstehen der Rituale. In: Beiträge des Vierten Internationalen Kolloquiums der Japanischen Gesellschaft für Germanistik an der Doshisha-Universität, Kyoto , 9.-10. Oktober 2005. Hg. von der Japanischen Gesellschaft für Germanistik. München 2006 , S. 121-133
  • Fortuna, Occasio, Saelde: Glücksvorstellungen in Texten und Bildzeugnissen des Mittelalters und der frühen Neuzeit. In: Waseda-Blatter 14 (2007) 129-152
  • Bemerkungen zum Prolog der ,Krone’ Heinrichs von dem Türlin, In: Mittelalterliche Poetik in Theorie und Praxis. Fs. Fritz Peter Knapp. Hg. von Thordis Hennings, Manuela Niesner, Christoph Roth, Christian Schneider. Berlin 2009, S. 231-240
  • Die Romanstruktur der ‚Krone’ Heinrichs von dem Türlin, In: Figuren der Ordnung. Beiträge zu Theorie und Geschichte literarischer Dispositionsmuster. Fs. Ulrich Ernst. Hg. von Susanne Gramatzki und Rüdiger Zymner. Köln/Weimar/Wien 2009, S. 53-59
  • Der Gang in die Unterwelt in Vergils 'Aeneis', im 'Roman de'Eneas' und in  Veldekes Eneasroman. In: kunst und saelde. Fs. Trude Ehlert. Hg. von Katharina Boll und Katrin Wenig. Würzburg 2011, S. 115-130.

Artikel

  • Marien Himmelfahrt (deutsche Versdichtungen). In: Verfasserlexikon 5 (1985) 1270-1276
  • Der Pleier. In: Verfasserlexikon 7 (1989) 728-737
  • Rumelant (von Sachsen). In: Verfasserlexikon 8 (1991) 382-388
  • Der Pleier. In: Reclams Romanlexikon. Bd.I. Stuttgart 1998, S. 92-95

Rezensionen

  • über: Xenja von Ertzdorff, Rudolf von Ems. Untersuchungen zum höfischen Roman im l3.Jahrhundert. In: ZfdPh 89 (1970) 453-458 .
  • über: Eberhard Lammert, Reimsprecherkunst im Spätmittelalter. Eine Untersuchung der Teichnerreden. In: ZfdPh 91 (1972) 463-466
  • über: Garel von dem blünden Tal von dem Pleier. Hg. von Wolfgang Herles. Göttingen 1981. In: ZfdA 112 (1983) 128-131
  • über: Werner Schröder, Wolfram-Nachfolge im ‚Jüngeren Titurel’. Devotion oder Arroganz? Frankfurt a.M. 1982. In: Arbitrium 2 (1984) 32-36
  • über: Frauenlob. Hg. von Karl Stackmann und Karl Bertau. Gottingen 1981. In: ZfdPh 103 (1984) 136-143
  • über: Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters. Begonnen von Hella Frühmorgen-Voss. Fortgeführt von Norbert H.Ott. Bd.I, Lieferung 1 und 2. München 1986/1987 . In: ZfdPh 108 (1989) 131-136
  • über: Paul Bertemes, Bild- und Textstruktur. Eine Analyse der Beziehungen von Illustrationszyklus und Text im Rolandslied des Pfaffen Konrad in der Handschrift P. Frankfurt a.M. 1984. In: Cahiers de Civilisation Médiéval XXXII (1989) 359-360
  • über: Ulrich Füetrer , Flordimar. Hg. von Walter Tauber. Bern 1987. In: ZfdPh 109 (1990) 434-440
  • über: Wörterbuch zur Göttinger Frauenlob-Ausgabe. Unter Mitarbeit von Jens Haustein, redigiert von Karl Stackmann. Göttingen 1990 In: ZfdPh 111 (1992) 441-443
  • über: Der Ritter mit dem Bock. Konrads von Stoffeln ‚Gauriel von Muntabel’. Neu herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Wolfgang Achnitz. Tübingen 1997. In: ZfdA 128 (1999)

 

Artikelaktionen