One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Personal Schultz-Balluff, Simone Zur Person

Zur Person

1994 – 1999 Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum

6/2000 Abschluss 1. Staatsexamen an der Ruhr-Universität Bochum (Unterrichtsfächer Deutsch und Geschichte)

11/2000 Abschluss Magister Artium an der Ruhr-Universität Bochum (Germanistische Mediävistik, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Geschichte des Mittelalters)

11/2003 bis 11/2008 Wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt ‚Mittelhochdeutsche Grammatik’ (Ruhr-Universität Bochum, Germanistisches Institut, Lehrstuhl Altgermanistik I, Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera)

8/2004 Abschluss der Promotion an der Universität Duisburg/Essen, Standort Essen, Fachbereich 3 Literatur- und Sprachwissenschaften, Germanistik/ Mediävistik, Prof. Dr. Rüdiger Brandt/ Prof. Dr. Kurt Otto Seidel

9/2006 bis 8/2009 Wiss. Assistentin an der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl Altgermanistik I (Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera), insbesondere Geschichte der deutschen Sprache

12/2008 bis 8/2009 Wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt ‚Annotiertes Referenzkorpus Mittelhochdeutsch (1050-1350)’ (Ruhr-Universität Bochum, Germanistisches Institut, Lehrstuhl Altgermanistik I, Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera)

9/2009 bis 8/2015 Akademische Rätin a.Z., Ruhr-Universität Bochum, Germanistische Mediävistik

10/2015 bis 3/2016 Vertretung Juniorprofessur Mediävistik, Ruhr-Universität Bochum, Germanistisches Institut

12/2015  Habilitation (Venia legendi für ‚Deutsche Philologie‘) an der Ruhr-Universität Bochum/ Fakultät für Philologie (Vertrauensdozent Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera)

4-7/2016 Lehrauftrag Germanistische Mediävistik, Ruhr-Universität Bochum

ab 7/2016  Stipendiatin der Gerda-Henkel-Stiftung, Projekt ‚Netzwerke der Nonnen‘ (Prof. Dr. Eva Schlotheuber/ Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Henrike Lähnemann/ University of Oxford)

10-12/2016 Gastdozentur an der University of Oxford

seit 1/2017 Heisenberg-Stipendiatin (DFG) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
 

 

Artikelaktionen