One Two
Sie sind hier: Startseite Abteilung Veranstaltungen Veranstaltungsarchiv bis 2010 "KONTRASTE" Deutsch-Dänisches Symposium in Bonn

"KONTRASTE" Deutsch-Dänisches Symposium in Bonn

28. - 29. Mai 2004 Veranstalter: Skandinavistische Abteilung des Germanistischen Seminars der Universität Bonn und Dänisches Kulturinstitut

Im Zeichen des Zusammenwachsens Europas innerhalb der Europäischen Union, der am 1. Mai 2004 neue Mitglieder beigetreten sind, ist häufig die Rede von der "postnationalen Konstellation". Indes wird man feststellen müssen, dass man von einer Aufhebung des Gedankens vom Nationalstaat noch weit entfernt ist. Europäische Identität, von der in unserer Zeit so viel die Rede ist, ist wohl vor allem im Rahmen kultureller Differenz zu denken.

Vor diesem Hintergrund soll das deutsch-dänische Symposium "Kontraste" die Unterschiede und Divergenzen am Beispiel zwischen zwei Nachbarn näher beleuchten - Deutschland und Dänemark.

Nicht die Gemeinsamkeiten sind Gegenstand dieses Symposiums (sie dürften hinlänglich bekannt sein), sondern es sollen die Unterschiede aufgezeigt werden. Was interessiert, ist das Andere, nicht das Gleiche. Je besser wir die gegenseitigen Unterschiede kennen, desto besser können wir auch miteinander umgehen.

Der Vergleich zweier Nationen ist ein schwieriges Unterfangen. Zu häufig verfängt man sich in Klischees, und davon war und ist noch immer das Verständnis für den anderen, für das andere Land geprägt. Den "Kontrasten" und Differenzen am Beispiel Deutschland und Dänemark etwas näher zu kommen, soll auf diesem Symposium in einigen Bereichen wie u.a. politische Kultur, Bildungstradition, Medienlandschaft und Literatur ansatzweise und exemplarisch versucht werden.


Programm

Freitag, 28. Mai - Bibliothek der Skandinavistik

18.30 Uhr: Eröffnung des Symposiums im Festsaal der Universität Bonn
  Am Hof 1 d, 53113 Bonn
Begrüßung: Prof. Dr. Heiko Uecker
  Skandinavistische Abteilung des Germanistischen Seminars
  der Universität Bonn
  Dr. Bernd Kretschmer
  Leiter des Dänischen Kulturinstituts Bonn
Eröffnung: Generalsekretär Finn Andersen
  Dänisches Kulturinstitut, Kopenhagen
18.45 Uhr: Prof. Dr Uffe Østergaard
  Dänisches Institut für Internationale
  Studien; Universität Kopenhagen:
  Territorium, Nation und Modernität.
  Dänemark - unter territorialen Aspekten gesehen.
19.30 Uhr: Diskussion
19.45 Uhr: Prof. Dr. Klaus Bohnen
  Institut für Kultur- und Literaturforschung,
  Universität Aalborg:
  Reform-Dänemark: Ein Ausbildungssystem im Übergang.
20.30 Uhr: Diskussion
20.45 Uhr: Empfang im Senatssaal
  durch die Skandinavistische Abteilung des Germanistischen
  Seminars der Universität Bonn

Samstag, 29. Mai - Bilbiothek des Dänischen Kulturinstituts

9.30 Uhr: Dr. Christoph Bartmann
  Leiter des Goethe Instituts Kopenhagen:
  Ein unsichtbares Land? Deutschland in den dänischen Medien.
10.15 Uhr: Diskussion
10.30 Uhr: Kaffeepause
11.00 Uhr: Peter Urban-Halle
  Übersetzer, Berlin:
  Schaltzentrale Kopenhagen - Kontraste und ein paar Ähnlichkeiten
  zwischen deutscher und dänischer Literatur.
11.45 Uhr: Diskussion
12.00 Uhr: Dr. Bernd Kretschmer
  Leiter des Dänischen Kulturinstituts, Bonn:
  Respekt oder Zuneigung? Anmerkungen zu dem komplexen
  Verhältnis zwischen Dänen und Deutschen.
12.45 Uhr: Fragen und Diskussion
13.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Kontakt:

Uni Bonn: Tel. 0228 - 737566 oder 737457
Dänisches Kulturinstitut: Tel. 0228 - 9086628

Artikelaktionen