One
Kontakt

Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft/Komparatistik
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Am Hof 1d
D-53113 Bonn

 

Sekretariat
Birgit Groth
Raum 3.042
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr
Tel. +49 228 73 7767
E-Mail: komparatistik@uni-bonn.de

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite Studium Studiengänge German and Comparative Literature (M.A./MLitt)

German and Comparative Literature (M.A./MLitt)

Binationaler Studiengang mit Doppelabschluss

Aktuell: Die Bewerbung für das Wintersemester 2020/21 ist vom 04.05. bis 31.05.2020 möglich.
Online bewerben unter: https://www.philfak.uni-bonn.de/de/studium/master-studiengaenge/bewerbung-um-einen-master-studienplatz

Als deutsch-britische Hochschulkooperation ermöglicht der internationale Exzellenz-Master-Studiengang „German and Comparative Literature“ der Universtitäten Bonn und St Andrews auf einzigartige Weise und in mehrfacher Hinsicht die Vermittlung von interkultureller Kompetenz: Während auf der einen Seite die Germanistik als eigenständige Nationalphilologie in zwei verschiedenen Ländern und im Kontext zweier verschiedener Fachkulturen studiert wird, ermöglicht es das ebenfalls in beiden Ländern absolvierte Studium der Komparatistik nicht nur, die vermittelten germanistischen Inhalte in einen transkulturellen Kontext einzubeziehen, sondern bietet als interkulturelle Disziplin par excellence darüber hinaus die Möglichkeit, auf die unterschiedlichen Fachkulturen und Methoden zu reflektieren.

Vorrangiges Ziel des geplanten Studiengangs ist vor diesem Hintergrund die forschungsorientierte Vermittlung von literatur- und kulturwissenschaftlichem Fach- und Methodenwissen. Die doppelte inhaltliche Ausrichtung bildet sich zugleich in der binationalen Studienstruktur des Studiengangs ab, die obligatorische Studienaufenthalte sowohl an der Unversität Bonn als auch an der Partneruniversität in St Andrews vorsieht und die Vermittlung von Kenntnissen zweier zentraler europäischer Forschungstraditionen und Methodologien gewährleistet. Der geplante gemeinsame Studiengang der Universitäten Bonn und St Andrews soll zudem auch im Bereich der Forschung und Administration zu einer intensivierten Zusammenarbeit führen: Durch den regelmäßigen Austausch zur Planung und Absprache des gemeinsamen Curriculums, die gemeinsame Betreuung der Master-Abschlussarbeiten der Studierenden sowie regelmäßige wechselseitige Kurzzeitdozenturen soll der Studiengang zur Internationalisierung der Hochschulen beitragen und zu einem dauerhaften Austausch zwischen den Lehrenden und Lernenden beider Partneruniversitäten gleichermaßen führen.

Für den Aufenthalt in St Andrews werden (unter Vorbehalt der Weiterförderung des Studiengangs durch den DAAD) sechs DAAD-Vollstipendien an die besten Bewerber*innen mit deutscher Staatsbürgerschaft vergeben. Für die beste Bewerberin oder den beste Bewerber mit einem Studienabschluss von einer britischen Universität wird (ebenfalls unter Vorbehalt der Weiterförderung) für den Aufenthalt in St Andrews seitens der Universität St Andrews ein Stipendium von jährlich 4,500 £ vergeben. Die Studiengebühren in St Andrews sind für alle Studierenden (aus UK und EU) des Studiengangs erheblich reduziert.

Studienverlauf

1.
Jahr
Bonn

(1.-2. Fachsemester)

 

Mastermodule 1 und 2 (30LP)

Wahlpflichtbereich Germanistik


Es sind zwei der acht germanistischen Module D1, D1A, D2, D2A, D6, D7, D8 und D9 zu wählen. Dabei darf von den mediävistischen Modulen D1, D2, D1A und D2A nur eines gewählt werden, aus den Modulen der neueren deutschen Literaturwissenschaft (D6, D7, D8 und D9) muss mindestens eines gewählt werden.

D1: Deutsche Literatur des Mittelalters
D2: Mittelalterliche Literatur im kulturellen Kontext
D1A: Forschungsmodul zur deutschen Literatur des Mittelalters (Germanistische Mediävistik)
D2A: Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters

D6: Geschichtliche Konstellationen der deutschen Literatur
D7: Konzepte und Probleme der Literatur- und Medientheorie
D8: Soziale Räume, kulturelle Praktiken und Figuration

D9: Mediendifferenz im historischen Prozess (ab PO 2018)

 

1.
Jahr
Bonn

(1.-2. Fachsemester)

 

Mastermodule 3 und 4 (30LP)

Wahlpflichtbereich Komparatistik

(Es sind zwei der drei komparatistischen Module zu wählen.)

D12: Poetik und Ästhetik im internationalen Kontext
D13: Themen und Theorien der Weltliteratur
D14: Künste, Medien, Wissen

 

2.
Jahr
St Andrews

(3. Fachsemester /
September – Dezember)

 

Zwei Möglichkeiten:

2 Module (20 + 40 credits)

CO5001 Issues in Comparative Literature (20 credits)
+
GM5011 Turning Points (40 credits)


oder:

3 Module (20 + 20 + 20 credits)

CO5001 Issues in Comparative Literature (20 credits)
+
GM5013 Turning Points* (20 credits)
+
und ein weiteres 20-credit-Modul aus dem Angebot der 5000-Level-Module der School of Modern Languages oder der School of English:

ML5001 Literary and Cultural Theory 1
ML5006 Problems of Culture and Identity 1
ML5105 Europe and America: Dialogues and Identity Formation in Text, Film and Theory
ML5201 Film and Issues of European Identity
EN5015 Reading the Medieval Text
EN5017 Old English
EN5501 Contextualising the Modern
EN5502 Reading the Modern
EN5115 Women's Writing I: Renaissance to Romanticism
AP5013 Middle Eastern Literary and Cultural Contexts
FR5013 French Literary Revolutions
IT5013 Italian Literary and Cultural Contexts
RU5013 Generations in Russian Literature and Culture
SP5013 Patterns in Hispanic Literature and Film

 

*: GM5013 ist die leichtere Version von GM5011 mit nur 50% der Semesterwochenstunden und 50% der Arbeitslast ihres 40-credit-Gegenstücks.

 

 2.
Jahr
St Andrews

(4. Fachsemester /
Januar – Mai)

Master-Arbeit / Dissertation

(ML5099, 18 000 Wörter) 

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung


Zulassungsvoraussetzungen:
 
  • Abgeschlossener erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem germanistischen oder komparatistischen Studiengang oder einer anderen für den Studiengang relevanten Disziplin mit vergleichbarer Ausrichtung
  • Gesamtnote des vorherigen Hochschulabschlusses: mindestens „gut“ (2,5 auf der deutschen Notenskale) bzw. „upper second“ (2.1 auf der schottischen Notenskala)
  • Nachweis von englischen und deutschen Sprachkenntnissen (C1- bzw. DSH2-Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen). Neben den beiden Unterrichtssprachen muss noch (mind.) eine weitere moderne Fremdsprache beherrscht werden (GeR-Niveau B2) - Persönliche Motivation, dargelegt in einem ausführlichen Motivationsschreiben (1-2 Seiten), wahlweise auf Englisch oder Deutsch
  • Bewerberinnen oder Bewerber, die den ersten berufsqualifizierenden Abschluss erst im Semester der Bewerbung erwerben, müssen mit der Bewerbung den Nachweis über die Anmeldung ihrer Bachelorarbeit bzw. einer äquivalenten Abschlussarbeit sowie das Erreichen von mindestens 132 LP mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,3 einreichen.
     
 
Einzureichende Dokumente: 
 
  • B.A.-Zeugnis des vorherigen Hochschulabschlusses (ggf. Transcript of Records)
  • Sprachnachweise in Englisch/Deutsch sowie in einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Motivationsschreiben (bitte per E-Mail an rstraetl@uni-bonn.de sowie in cc an komparatistik@uni-bonn.de)

Die Bewerbung für das nächste Wintersemester ist hier online möglich: https://www.philfak.uni-bonn.de/de/studium/master-studiengaenge/bewerbung-um-einen-master-studienplatz Bitte beachten Sie, dass unvollständig abgegebene Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.
 

Kontakt und Ansprechpartnerinnen

 

Artikelaktionen