One Two
Sie sind hier: Startseite Studium Masterstudiengänge Germanistik

Master Germanistik

Germanistik als wissenschaftliche Disziplin

Im Zentrum der Germanistik steht die Erforschung der deutschsprachigen Literatur, die in ihren literatur- und kulturgeschichtlichen sowie medialen Dimensionen von ihren Anfängen im frühen Mittelalter bis zur Gegenwart untersucht wird, sowie die Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache von ihren frühen Sprachstufen bis zur heutigen Gegenwartssprache. In den vergangenen Jahren hat sich die Germanistik in Bonn dabei von einer klassischen philologischen Disziplin zu einem breit ausgerichteten Fach gewandelt, das zunehmend kulturwissenschaftlich orientiert ist, medienwissenschaftliche Fragen verhandelt und auch interdisziplinär mit anderen Fächern zusammenarbeitet.

Der Master Germanistik in Bonn

Der Master-Studiengang „Germanistik“ an der Universität Bonn bietet Ihnen eine forschungsorientierte Ausbildung, die auf den im BA-Studiengang erworbenen Kenntnissen aufbaut. Aktuelle Forschungsfragen werden in die Lehrveranstaltungen des Master-Studiengangs integriert, die Studierenden werden in laufende Forschungsprojekte eingebunden und so mit wissenschaftlichen Organisations- und Präsentationsformen vertraut gemacht. Dieser Studiengang bietet breit gefächerte Wahlmöglichkeiten, denn Sie können ein „Profil“, einen persönlichen Schwerpunkt für Ihr Studium, festlegen und damit Ihren Interessen und Neigungen folgen.
Folgende drei Profile stehen Ihnen mit der Bewerbung zur Auswahl:

  • Mediävistik
  • Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Medienwissenschaft
  • Sprachwissenschaft

Eine Bewerbung ist sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich.

Studienverlauf

Das Studium des Master „Germanistik“ setzt sich zusammen aus sechs Modulen (mit je 15 LP) und der abschließenden Master-Arbeit (30 LP), insgesamt erwerben Sie also 120 LP in vier Semestern. Je nach Profil müssen Sie dabei bestimmte Pflichtmodule absolvieren:

  • Pflichtmodule Profil Mediävistik:
    D1: Deutsche Literatur des Mittelalters
    D1.A: Forschungsmodul zur deutschen Literatur des Mittelalters
    D2: Mittelalterliche Literatur im kulturellen Kontext
  • Pflichtmodule Profil Sprachwissenschaft:
    D3: Formen und Funktionen der deutschen Sprache
    D4: Sprachwandel und Sprachvariation
    D5: Aspekte der Sprachverwendung
  • Pflichtmodule Profil Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Medienwissenschaft:
    D6: Geschichtliche Konstellationen der deutschen Literatur
    D7: Konzepte und Probleme von Literatur- und Medientheorie
    D8: Soziale Räume, kulturelle Praktiken und Figuration

Weitere Wahlpflichtmodule:

  • D2A: Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters*
  • D9: Mediendifferenz im historischen Prozess*

Die darüber hinaus jeweils erforderlichen Wahlpflichtmodule in den Profilen können Sie aus dem gesamten Modulangebot D1–D9 wählen. Jedes Modul kann dabei nur einmal studiert werden.

[*Das Modul D2A ist inhaltlich dem Bereich der Mediävistik und Linguistik zugeordnet. Das Modul D9 ist inhaltlich dem Bereich der Neueren deutschen Literaturwissenschaft/Medienwissenschaft zugeorndet. Beide Module sind Wahlpflichtmodule und müssen demnach im Profil der jeweiligen Abteilung nicht zwingend studiert werden. Als Wahlpflichtmodul können sie in jedem der drei angebotenen Profile belegt werden.]

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung umfasst alle rechtsverbindlichen Regelungen zu den Studien- und Prüfungsleistungen sowie zur Masterarbeit innerhalb der Studiengänge der Philosophischen Fakultät. Zudem finden Sie hier zu Ihrem Studiengang Modulpläne, aus denen Sie Informationen zu den notwendigen Teilnahmevoraussetzungen, zur Modulzusammensetzung und zu den Prüfungsformen in den Modulen entnehmen können.

Kontakte

Allgemeine Studienberatung

Christine Lafos
Studiengangsmanagerin
Raum: 210, Am Hof 3-5 (Etscheidhof), Hauptgebäude
Tel.: + 49-228/73-60290
E-Mail: lafos@uni-bonn.de

Prof. Dr. Rainer Kolk
Kustos
Raum: 2.025, Hauptgebäude
Tel.: +49-228/73-7320
E-Mail: kustos.germanistik@uni-bonn.de

Fachstudienberatung

Mediävistik:

Sprachwissenschaft:

Neuere deutsche Literatur-/Medienwissenschaft:

Internationale Studiengänge - Auslandsstudium/ERASMUS:

     

 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge