One Two
Sie sind hier: Startseite Studium Thomas Kling Poetikdozentur

Thomas Kling-Poetikdozentur

Die Thomas Kling-Poetikdozentur ist eine besondere Form der Literatur- und Autorenförderung der Kunststiftung NRW und des Instituts für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Bonn. Sie bringt Literatur und Wissenschaft miteinander in Kontakt, indem sie die direkte Auseinandersetzung zwischen Studierenden, WissenschaftlerInnen und AutorInnen initiiert: Über einen Lehrauftrag wird die Poetikdozentur für jeweils zwei Semester in das reguläre Lehrprogramm des Instituts eingebunden.
Die Poetikdozentur ist dem 2005 verstorbenen Lyriker und Essayisten Thomas Kling (*1957) gewidmet, dessen Sprachforschungskunst den Maßstab für dieses einmalige poetische Lehramt bildet.

 

Marcel Beyer ist der neunte Thomas Kling-Poetikdozent

 

Marcel Beyer ist einer der wichtigsten Autoren der deutschsprachigen
Gegenwartsliteratur: Marcel Beyer2016 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet, jüngst erhielt er den Lessing-Preis des Freistaats Sachsen. Daneben steht eine Reihe weiterer wichtiger Preise und Auszeichnungen. Sie alle würdigen ein Œuvre, das verstörende Ansichten unserer Geschichte und Gegenwart bietet und zugleich mit seiner sprachlichen Intensität betört.
 

Geprägt nicht nur von Thomas Klings Sprache reflektierenden Verfahren, exponieren Beyers Texte ihr eigenes Medium und setzen sich mit Musik und bildender Kunst oft kooperativ auseinander. Sie erforschen aktuelle, historische und neuerdings verstärkt politische Phänomene ebenso wie die kulturpoetischen Parameter naturwissenschaftlichen Arbeitens. Beyers Schreiben ist genreübergreifend angelegt: Erzählprosa, Lyrik, Libretto und Essay haben darin gleichen Rang. Und es wird von ungewöhnlich offenen poetologischen Selbstauskünften begleitet.

Artikelaktionen