One

 
Two
Sie sind hier: Startseite Unsere Neuen stellen sich vor: Dr. Marius Reisener

Unsere Neuen stellen sich vor: Dr. Marius Reisener

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Andrea Polaschegg

Hallo!

Ich bin Marius Reisener. Seit Beginn meines Master-Studiums hielt ich mich bis 2020 an der Humboldt Universität zu Berlin auf, wo ich mich – mit Zwischenstops an der Cornell University – mit einer Arbeit mit dem Titel "Die Männlichkeit des Romans" promoviert habe. Erste Stehversuche als Postdoc durfte ich dann anschließend an der Universität Zürich machen. Dort war ich Mitarbeiter in zwei SNF-Projekten: Im ersten beschäftigten wir uns mit ethischen Praktiken in ästhetischen Theorien des 19. Jahrhunderts, im zweiten ging es um Formen generischer Ambiguität. Nicht nur das interessante Forschungsprofil der Uni Bonn und das meiner neuen Chefin, Frau Professorin Polaschegg, haben mich zur Bewerbung motiviert. Vor allem die Aussicht, mich per festem Lehrdeputat gemeinsam mit engagierten Studierenden auf relevante Inhalte einlassen zu dürfen, haben die Stelle zu einem ‚no brainer‘ gemacht.

Neben gender-theoretisch informierten Fragestellungen interessieren mich Institutionen, Formen, Schwundphänomene und Wissenspoetologie. Der Erforschung dieser und weiterer Themenfelder in den kommenden Jahren mit den Studierenden und Kolleg:innen nachgehen zu dürfen – das ist ein absolutes Privileg. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit!

 

Wir freuen uns über die Verstärkung in der Abteilung für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und begrüßen Marius Reisener sehr herzlich an unserem Institut!

Artikelaktionen